Auf der (Online-)Tagung „Diagnose in mechatronischen Fahrzeugsystemen“ am 18. & 19. Mai 2021 hat Prof. Dr.-Ing. Stefan Goß einen Vortrag mit dem Titel „Elektronische Hauptuntersuchung: Verzicht auf proprietäre Prüfgeräte: ISO20730 und ISO22900 ermöglichen das ePTI-Inspektionsgerät der Zukunft“ gehalten.
Die gezeigten Folien können unter folgendem Link eingesehen werden.

In einem 4-minütigen Film wird der „Proof of Concept“, den die Mitautoren Tobias Müller und Andre Nolte mit freundlicher Unterstützung durch die Firma Softing Automotive und Volkswagen AG entwickelt haben, gezeigt. Der Film kann in männlicher Stimme unter diesem Link und in weiblicher Stimme unter diesem Link abgerufen werden.

Der Tagungsband (ISBN 978-3-95908-261-7) enthält von S. 118 bis S.142 den vollständigen Artikel der Autoren:

Prof. Dr. Stefan Goß, Hochschule Ostfalia, Wolfsburg

Dipl.-Ing. Stefan Widder, Softing Automotive, Haar/Stuttgart

Tobias Müller B.-Eng., Hochschule Ostfalia, Wolfsburg

Andre Nolte B.-Eng., Hochschule Ostfalia, Wolfsburg

Dipl.-Ing. Carsten Schnier, Volkswagen AG, Wolfsburg

Die Autoren beabsichtigen weitere Funktionen zu ergänzen und zu veröffentlichen. Sie setzen darauf, dass die notwendigen Randbedingungen zur diskriminierungsfreien Bereitstellung von Prüfvorgaben für die Marktbeteiligten hergestellt werden.