Das Team Servicetechnik & -prozesse (Fakultät Fahrzeugtechnik) ist nun Partner des TÜV NORD und offizieller TÜV-NORD-Prüfstützpunkt

KFZ-Sachverständigenwesen wird im Studienschwerpunkt „Servicetechnik- und prozesse“ (STP) als Pflichtvorlesung mit Praxisteil angeboten. Studenten anderer Studienrichtungen wählen dieses Angebot gerne als Wahlpflichtfach, ist doch der Beruf des Kfz-Sachverständigen ein attraktiver Weg ins Berufsleben.

Die Professoren Stefan Goß und Kai Wundram sowie ihre wissenschaftlichen Mitarbeiter betreuen viele Studenten im Praxissemester bei den etablierten Prüforganisationen. Die enge Partnerschaft mit dem TÜV NORD wurde nun vertraglich gestärkt, das STP-Team ist damit offizieller Partner des TÜV NORD.

Zudem wurde die hervorragend ausgestattete STP-Werkstatt in der Major-Hirst-Straße, deren Ausrüstung vollständig kalibriert und justiert ist, zum TÜV-NORD-Prüfstützpunkt erhoben. Somit können Sachverständige des TÜV NORD die Haupt- und Abgasuntersuchung in der STP-Werkstatt durchführen. Dies wurde kürzlich vom Sachverständigen Hagen Lehmann, übrigens einem Absolventen der Ostfalia, demonstriert.

Sein Kollege Andre Schröder, ebenfalls ein Ostfalia-Absolvent, arbeitet als Teamleiter in der TÜV-NORD-Prüfstelle in Braunschweig und ist für die Professoren Goß und Wundram der Hauptansprechpartner in Sachen Praxissemesterstellen.

Wie die Zukunft der HU aussehen könnte erlebten Lehmann und Schröder, als sie zum ersten mal mit Augmented Reality ein Fahrzeug begutachteten. So resümierte Hagen Lehmann am Ende: „Ich bin ja ein Freund etablierter Techniken, aber der AR-Ansatz überzeugt mich nach dieser Vorführung als Zukunftstechnologie“.

Team Servicetechnik & -prozesse ist Partner des TÜV NORD

You May Also Like